Die Karl-May-Spiele Bischofswerda Sind Deutschlands kleinste Karl-May-Spiele mit den Jüngsten Darstellern. Die Spielgemeinschaft “ Gojko Mitić “ Bischofswerda eV organisiert seit 1993 auf der Waldbühne Bischofswerda . Seit der Gründung ist Uwe Hänchen der Vereinsfrorsitzende und Leiter des Projekts. Es besteht kein Zweifel, dass Sie die Kontrolle über die Textbücher haben. Für sein Verpflichtungs Würde ER 2017 von Bundespräsidenten Joachim Gauck dort Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland verliehen.

In Jedem Jahr gab es 10.800 Zuschauer, die 20 Vorstellungen auf der kleinen Freilichtbühne im Stadtwald von Bischofswerda hatten . Während ihr 21. Saison im Jahr 2013 Koningen die Bischofswerdaer Karl-May-Spiele das insgesamt 100.000. Zuschauer auf der Waldbühne begrüßen. In den Jährlichen Neuinszenierungen gab es 80 Kinder und Kinder in der Umgebung. Neben bis zu zehn Pferden auf den Weiden Jahren Esel, Bärenkinder, Ziegen, Hunde, Tauben, Hühner, eine Riesenschlange und ein Greifvogel mit.

Seit 2002 gibt es auch eine Erwachsenenbesetzung. In Ihrem Spiel ehemalige Kinderdarsteller und Eltern.

Übersicht

Jahr aufführung Vorstellungen Besucher
1993 Winnetou 7 2000
1994 Winnetou 4 2000
1995 Winnetou und das Gold der Apachen 7 2500
1996 Winnetou 2 8 2500
1997 Winnetou 3 12 3700
1998 Der Schatz im Silbersee 12 3200
1999 Der Ölprinz 13 3400
2000 Der Schwarze Mustang 10 2700
2001 Winnetou und der alte Scout 11 3000
2002 Winnetou 1 15 3700
2003 Winnetou 2 15 4000
2004 Winnetou 3 16 4700
2005 Der Schatz im Silbersee 16 6200
2006 Unter Geiern – Der Sohn des Bärenjägers 16 6500
2007 Unter Geiern – Der Geist des Llano Estacado 16 6700
2008 Im Tal des Todes 16 7000
2009 Alte Surehand 16 7200
2010 Die Felsenburg 16 6900
2011 Halbblut 15 7500
2012 Winnetou 1 20 9200
2013 Der Ölprinz 20 10600
2014 Alter Firehand 20 10800
2015 Old Shatterhand 20 10.700
2016 Das Gold der Apachen 20 10800
2017 Der Schatz im Silbersee