Das Festival für Fotografie f / Stop ist ein vom Zentrum für Zeitgenössische Fotografie Leipzig eV (ZZF) veranstaltetes Festival für zeitgenössische künstlerische Fotografie und findet seit 2007 jährlich Unterschiedlich Themen in zu Leipzig statt. [1] Nach einer Umstrukturierung des Festivals in Jahr 2011 gefunden Anfang 2012 alle 2 Jahre statt.

Konzeption

Im Zweijahresrhythmus bietet f / stop ein für künstlerisches Podium, kuratorische und Wissenschaftliche Beiträge, sterben sie ausgehend von der mitteln und möglichkeiten der Fotografie mit gesellschaftspolitisch Relevante Themen beschäftigen. Im Fokus Stehen dabei vier von Gastkuratoren konzipierte Ausstellungen, sterben in Betten verbindung mit Begleitprogramm und Vermittlungsarbeit der Kern des f / das Bild anhalten und sie Festival Thema Unterschiedlich Pers Spec Iven Notation aus ,.

Hintergrund

Träger des Festival ist das Zentrum für Zeitgenössische Fotografie Leipzig eV (ZZF) , das 2006 von Kristin Dittrich und 15 weiteren Kulturschaff Gegründet Wird. Hoffe, 2007 bis 2010 zu gewinnen unter der Leitung von Kristin Dittrich. [2] 2011 gerechnet wird sterben inhaltliche Struktur und das das Festivals unter der Leitung von Christin Krause und Thilo Scheffler neu gestaltet Profil.

Veranstaltungen

2009 Fand innerhalb des Fotografiefestivals Erstmals ein Symposium zum Thema „Curating Photography – über den Wandel mit zeitgenössischer Fotografie in Kunstaustellungen“ statt. 2010 Liebe das Festival parallel zum Leipziger Jazztag . Die Veranstaltungsreihe Wirt von der Stadt Leipzig Finanziert unterstützt. [3]

Im Rahmen des 5. f / stop fand 2012 des Symposiums „Jenseits von Fakten: Wahrheit schaffen!“ Meine Anfrage von Florian Ebner , Nora Sternfeld , Antje Krause-Wahl und Annegret Richter stand.

Diese Maßnahmen wurden mit Ausstellungskatalogen plädiert. Es Katalog des Festival 2007 in der Gestaltung von David Voss Würde with the Sächsischen Staatspreis für Design in der Kategorie Kommunikationsdesign (zweiter Preis) ausgezeichnet [4] und für den Wird Designpreis der Bundesrepublik Deutschland 2009 nominiert. [5]

Bisgehige Jahre

2009

2009 Versuche das 3. Festival für Fotografie eine Antwort auf den Titel „von hier aus, wohin?“ Du wirst meinen Platz finden und du wirst die Wirklichkeiten, die Wunder und die Jahreszeiten sehen. Die Künstler Leitung wurde 2009 von Kristin Dittrich gegründet.

2010

2010 dreht ich f / stop Unter dem Thema „Im Verborgenen: 5.00 bis 5.00 Uhr“ um Bilder, wo menschlich eXistenZ and a Durch Abend- und Nachtstunden Veränderte, sensibilisierte Wahrnehmung der Umgebung und Eigene Gedanken. Kristin Dittrich kuratierte de 4. Ausgabe des Festivals.

2012

Unter dem Titel „Die Geschichte des Jetzt“ wird das 5. Festival für Fotografie f / stop mit den blöden Zauberern Bilderflut und der Nützlichkeit beschrieben, das Auskunft über kritische Informationen über Hinterfragen gibt. 2012 Kuratierten das Festival Christin Krause und Thilo Scheffler.

2014

f / stop 2014 widmete sich unter dem Titel „Lucky!“ die visuellen Erscheinungen der Leistungsgesellschaft und ihr chronischer Zwang zum Glücklichen. [6] Die 6. Festivalausgabe Kuratierten Christin Krause und Thilo Scheffler.

2016

2016 findet das 7. Festival für Fotografie f/stop unter der kuratorischen Leitung der Spector Books-Verleger Anne König und Jan Wenzel vom 25. Juni bis 3. Juli in Leipzig statt. Unter dem Titel „the end of the world as we know it, ist der Beginn einer Welt, die wir nicht kennen“ blickt f/stop zurück auf die Geschichte der Reportage und fragt, welche medialen Darstellungsformen heute geeignet sind, von einer unübersichtlich gewordenen Welt zu erzählen.[7]

In Einem historic Exkurs Werden weltweit veröffentlicht Reportage über Leipzig – aufgenommen von Robert Capa , Gerda Taro , Lee Miller und Margaret Bourke-White – auf Displays im Stadtraum gezeigt und so eine Empfehlung : Ihren Entstehungsort (Leipziger Rathaus „Capa-Haus“ etc.) zurückgeführt .

Preisträger

Dieser Artikel des folgenden Abschnitts ist nicht hinlänglich mit Belegen (Beispielweise Einzelachweisen ) ausgestattet. Die fraglichen Angaben waren dabei möglicherweise demnächst. Bitte helfen Sie der Wikipedia, die Angaben zu wiederholen und gute Belege einzufügen.
  • 2008 Daniel Schumann
  • 2009 Katerina Drzkova und Judith Stenneken
  • 2010 Hauptshow Im Hidden – 1. Platz: Tobias Kruse; 2. Platz: Grit Hachmeister. Wettbewerb Nackt. Sehen. Erkennen. Zweifeln. – 1. Platz: Michael Jahn; 2. Platz: Maria L. Felixmüller.

Die Veröffentlichung

  • Zentrum für Zeitgenössische Fotografie Leipzig (Hrsg.): F / stop 1. Internationales Photographiefestival. Leipzig: 2007. Meine Beiträge von Kristin Dittrich, Celina Lunsford sowie ein Interview von Eugen Blume mit Timm Rautert.
  • Zentrum für Zeitgenössische Fotografie Leipzig (Hrsg.): 2. Internationales Fotofestival. Frankfurt / M: Zweitausendeins, 2008. Mit einem Beitrag von Kristin Dittrich und einem Interview mit Helfried Strauß. ISBN 978-3-86150-874-8 .
  • Zentrum für Zeitgenössische Fotografie Leipzig (Hrsg.): Hoffnung hier aus, wohin? Frankfurt / M: Zweitausendeins, 2009. Meine Beiträge von Elisa Braun, Kristin Dittrich und ein Interview mit Thomas Weski. ISBN 978-3-422-06934-3
  • Zentrum für Zeitgenössische Fotografie Leipzig (Hrsg.): Im Verborgenen. Heidelberg, Berlin: Kehrer, 2010. Meine Beiträge von Kristin Dittrich, Julia Mauga, Jule Hillgärtner. ISBN 978-3-86828-186-6
  • Zentrum für Zeitgenössische Fotografie Leipzig eV (Hrsg.): Die Geschichte des Jetzt. Leipzig: Lubok, 2012. Meine Beiträge von Stefanie Bremerich, Steffen Siegel, aus der ISBN 978-3-941601-62-8
  • Regine Ehleiter, Christin Krause, Thilo Scheffler (Hrsg.): Lucky! Leipzig: Lubok, 2014. Meine Beiträge von Regine Ehleiter, Beate Gütschow, Mark Fischer, Stefanie Loh & Madoka Yuki, Mario Lombardo, Carsten Table. ISBN 978-3-941601-93-2

Weblinks

  • Internetseite der Festivals
  • Spiegel.de 2008
  • Photopresse.de 9. Juli 2009
  • Richtungsweisende Bilder ( Memento vom 8. Oktober 2009 im Internetarchiv ) zeit.de 3. Juli 2009
  • LVZ-Online.de 27. August 2010
  • Beitrag auf arte zum 5. f / stopp 2012

Einzelstunden

  1. Hochspringen↑ Fotografie Wettbewerb
  2. Hochspringen↑ Pressemitteilung von F / STOP (PDF; 418 KB)
  3. Hochspringen↑ Übersicht Zuwendung Stadt Leipzig im Haushaltsjahr 2012
  4. Hochspringen↑ Katalog und Preisträger
  5. Hochspringen↑ Internationales Fotofestival F / STOP in: Kunst – Das Kunstmagazin vom 15. Juli 2007
  6. Hochspringen↑ Fotofestival in Leipzig: Eine Tüte voll Glück, bitte! In: SPIEGEL ONLINE. Abgerufen am 17. März 2016 .
  7. Hochspringen↑ F / STOP 2014: Startseite / Overlay. In: www.f-stop-leipzig.de. Abgerufen am 17. März 2016 .