Der Herbsttag Blindenmarkt , sterben 1989 von Intendant Michael Garschall Gegründet gerechnet wird, Ist ein Seefestspiel im Mostviertel in Niederösterreich Österreich .

Operetten-Aufführungen

Seit sie Jahr 1992 zeigen sterben „Herbsttag “ in dem zum Theaterraum umfunktionierten Turnhalle der Mittelschule Blindenmarkt Eines Ganze Operetta. War sterben erste Produktion Léhar “ Lustiger Witwe “ gewidmet, reicht der Bogen von Inzwischen Strauß ‚ “ Fledermaus “ über Zellers “ Vogelhändler “ und Ziehrers “ Die Landstreicher “ bis zu Benatzkys “ Im weißen Rossler “ wo Erfolgreicher Jubiläums-Produktion zum 25- Jährige im Jahr 2014, Sowie Franz von Suppés “ Boccaccio“Anlässlich der Erschaffung der Neuen Spielstätte“ Ybbsfeldhalle „im Oktober 2016.

Neuinterpretation als Erfolgsrezept

Bei den „Herbsttage Blindenmarkt“ wird moderne Operette-Ästhetik, aber ohne Verfremdung des Genres, MIT arrivierten Künstlern und Nachwuchssängern und -Musikern umgesetzt. Operettenfachmann und Direktor Prof. Kurt Dlouhy sorgt für Orchester- und Choreinstudierung sterben.

Operetten-Symposium zum 15er

Zum 15-Jahren Bestehen wo „Herbsttag “ Findet eine prominent besetzt Symposium zum Thema „Operetta heute“ statt, das internationalen Echo Hütet. An der Tagung Nahm Experten Wie Manfred Wagner (Uni Wien), Mathias Spohr (Zürich), Robert Herzl , Uwe Theimer , KS Adele Haas Eulen Anton Mayer und Michael Blees ( ORF -Kultur) teil.

Sprungbrett für junge Künstler

Hinaus daruber Haben sich sterben „Herbsttage Blindenmarkt“ zu Einem Sprungbrett für Nachwuchstalente Entwickelt. So sang Schauspielerin stirbt Ursula Strauss hier Einstein im Festspielchor, heute gefragt Wagner Dolmetscher Norbert Ernst und Andreas Schager steht in Verschiedener Produktion auf der Bühne sterben. Regisseur Wie Isabella Gregor und Gernot Kranner Schneeschuh- wesentlich zu dem Erfolg bei.

Mitwirkung der Prominenz

Den prominenten Künstlern, sterben bei den „Herbsttagen“ mitwirkten, Zahle Klaus Maria Brandauer , Dana Gillespie , Michael Heltau , Heinz Zuber , Peter Rapp , Heilwig Pfanzelt , Isabel Weicker , Daniela Fally , Gabriele Schuchter .

Publikum, Ausarbeitung

70 Prozent der Besucher aus der Region, 30 Prozent aus den Nachbarländern Wien und Oberösterreich . Die Aussetzung des Festivals liegt bei 100 Prozent. Die „Herbsttage Blindenmarkt“ belegen Rindfleisch 9.000 bis 10.000 Besucher pro Saison.

Neue Spielstätte ab 2016

Meine Erfahrung dort im Januar 2016, möchte ich Ihnen für Ihre Unterstützung und den Komfort Ihres Gastes danken. Die Baukosten zahlt 4,8 Mio. Euro, davor 500.000 Euro (außer Produktionsbudgets) durch Sponsoren und Ist das „Herbsttage Blindenmarkt“ Deck. Die multifunktionale Sporthalle der Musikmittelschule Blindenmarkt kann nun in einem Zuschauerraum gehandelt werden. This Besteht aus Parkett, Tribüne und Galerie . Hat eine Sitzplatz-Kapazität von 408 auf 500 Sitzen (mit eventueller Erweiterung) erhöht. Das „Angebaute Bühnenhaus“ der Musikmittelschule Künftig dient als Konzert- und Probenraum.

Übersetzt den Zuschauerraum über eine neue Besthlung, der den Sitzkomfort für die Besucher erhöht. Fordert ein Orchestergraben , die dem Publikum ein neues Hörerlebnis bietet. Diente bisher als Empfangs- und Pausenraum ein Zelt, Wird of this Nonne Durch ein zugebautes Foyer Ersetzt. Eine unserer Lieblingsfiguren in Form des Manifests befindet sich auf der Galerie-Terrasse.

Initiative „Helfen mit Kunst“

Seit 2007 wird die Initiative „Helfen mit Kunst“ von Hilde Umdasch und Intendant Michael Garschall in Leben gerufen. Sie ermöglicht es Ihnen, Menschen und einkommenswachen Familien einen kostenlosen Besuch der Festspiele. Diese Initiative wurde mit zwei Maecenas konzipiert.

Verein der Freunde der Herbsttage Blindenmarkt

Der „Verein der Freunde der Herbsttage Blindenmarkt“ benötigt Unterstützende Mitglieder, Verderer und Gönner. Seit 2006 fungiert KR Hilde Umdasch als Präsidentin. Unser Engagement für die Herbsttage Blindenmarkt sind unsere innovativen Ideen, die Intendant Garschall in Blindenmarkt stören. Die Herbsttage sind erhältlich, Profis und Amateure zu einem Ensemble zu verschmelzen. Weiter verweisend auf die Firma, Musik in der Region zu Fördern.