Der Heidelberger Stückemarkt ist ein Dramatikerwettbewerb und ein Theaterfestival , das seit 1984 alljährlich im Mai in Heidelberg stattfindet. Der Veranstalter ist das Theater und Orchester Heidelberg .

Es Begründer Krieg im Jahr 1984 , in dem Heidelberger Intendant Peter Stoltzen , wo man themengeordnetes Gastspielfestival Organisiert. Seit 1996 Wurde of this in Bein von den Intendanten Volkmar Clauss, Günther Beelitz , Peter Spühl und Holger Schultze Verändert und Erweitert. Der Heidelberger Stückemarkt ist ein Uraufführungsfestival : Gastspiel aus dem gesamt deutschsprachigen Raum und Lesung noch nicht uraufgeführter Stücke im Wettbewerb um den AutorenPreis des Heidelberger Stückemarkts das Bild sterben Beiden Programmpfeiler.

Seit der Gründung des Heidelberger Stückemarktes kontinuierlich weiterentwickelt: Seit 2001 wurde das Festival um die Vorstellung von Autoren und Theaterproduktionen eines Gastlandes erweitert. Seit 2012 sahen die Nebel Uraufführungen auch Zweit- und Drittinszenierungen von Neuen Stücken und das Programm des Schwerpunktes Jugendtheater erweitert. Seit 2012 im Miteigentum von Heidelberger Stückemarkt außer Austauschgastspiele mit Mülheimer Theaterstelle NRW.

Die Preise

AutorenPreis

Aus der Eins Dungen von nominierten Autoren frühere Ausgabe, Verlag und Studiengänge im Deutschsprachigen Autorenwettbewerb nominieren stirbt Festivalleitung und stirbt Dramaturgie des Theater und Orchester Heidelberg sieben noch nicht uraufgeführter Stücke neue Theaterautoren, stirbt in lesung Durch Mitglieder des Heidelberger Schauspielensemble Wird Vorgestellt. Eine Jury aus Theatermachern und Autoren vergibt den AutorenPreis des Heidelberger Stückemarktes. Der Preis Wird Durch Die Manfred Lautenschläger-Stiftung zur verfügung Gestellt und ist mit 10.000 Euro dotiert.

Internationaler AutorenPreis

Der Internationale AutorenPreis, gestiftet Durch das Land Baden-Württemberg , ist mit 5.000 Euro dotiert und Wird von der Stückemarkt-Jury eines EINER der Theaterautoren Dez Gastland vergeben, Ihre Neue Stücke in lesung vorstellen sterben.

JugendStückePreis

Entsprechend zum KinderStückePreis wo Mülheimer Theater Tage NRW Jury ermittelt stirbt aus drei Jugendstück-Inszenierungen, stirbt als Gastspiel beim Heidelberger Stückemarkt zu Sehen Ist, die Preisträger. Hierbei Wird Stückemarkt-Jury Durch eine „Expertenschar“ von Jugend Flechte BERATEN sterben. Autor des Siegerstücks Der erhaltene den mit 6.000 Euro dotierten JugendStückePreis, gestiftet Durch Die Volksbank Kurpfalz H + G Bank , and a Einladung im Rahmenprogramm , wo Mülheimer Theater Tage NRW .

NachSpielPreis

Der Theaterkritiker Jürgen Berger gipfelt in der Reihe „Nachgespielt“, in der die Journalistin Eva Behrendt den Preis für die beste Zweit- oder Drittaufführung vergibt. Es gab eine Premiere meines Programms auf dem Gebiet der Gasspieleinladung im Rahmenprogramm der Mülheimer Theatertage NRW.

PublikumsPreis

Alle Stücke der internationale Elle und die deutschsprachige Autorenwettbewerb Stehen zur Wahl Plan für einen Publikumspreis . Durch schriftliche Abstimmungen nach jeder Stücklesung hat die Öffentlichkeit die Möglichkeit einen Sieger zu ermitteln. Das Preisgeld von 2.500 Euro, gegründet vom Freundeskreis des Theaters und des Orchesters Heidelberg.

Extrapreis

2012 und 2014. „Wir haben ein neues Leben geführt.“ „Und dann“ von Wolfram Höll (2012) und aus der Stück „Tanzen! Tanzen!“ (2014) von Daniel Förster ging. Im Jahr 2011 gibt es springt den „Innovationspreis „, wo für Leiden des jungen Super Mario in 2D Die hängt Bonn Park geht. [1]

Für eine fünfjährige Spanie von 2001 bis 2005 wurde zum Stückemarkt auch der Autorenpreis der deutschsprachigen Theaterverlage vergeben.

Autorenpreis der letzten Jahre

  • 2017 Maryam Zaree für Ihr Stück Kluge Gefühle . [2]
  • 2016 Maria Milisavljevic für Ihr Stück Beben [3]
  • 2015 Lukas Linder für sein Stück Der Mann aus Oklahoma
  • 2014 Ulf Schmidt für Sein Stück Der Marienthaler Dachs [4]
  • 2013 Henriette Dushe für Ihr Stück Lupus in Fabula
  • 2012 Thomas Arzt für sein Stück „Alpenvorland“
  • 2011 Berkun Oya für sein Stück Schöne Dinge sind auf unserer Seite
  • 2010 Markus Bauer, Yaron Edelstein, Johan Heß , Ursina Höhn, Roni Kuban, Oded Liphshitz, Azar Mortazavi , Eva Rottmann, Juri Sternburg
  • 2009 Nis-Momme Stockmann
  • 2008 Nino Haratischwili und Philipp Löhle
  • 2007 Volker Schmidt
  • 2006 Katharina Schmidt
  • 2005 Darja Stocker
  • 2004 Ralf-Günter Krolkiewicz
  • 2003 Katharina Schlender
  • 2002 Daniel Goetsch
  • 2001 Bernhard Studlar

Internationaler Autorenpreis

  • 2016 Thomas Depryck für Le Réserviste (Der Reservist; Übersetzung: Frank Weigand)
  • 2015 Weinlese-hernández für Padre fragmentado – ein zerstörtes Vater im Plastiksack
  • 2014 Pipsa Lonka für Diese kleinen Stadt Blues schmelzen dahin – Lieder vom Ufer des Grauen Meeres
  • 2013 Lena Kitsopoulou für Athanasios Diakos – De Rückkehr
  • 2012 Ihr Soliman für Puppen
  • 2011 Ahmet Sami Özbudak für Spur

JugendStückePreis

  • 2016 Karsten Dahlem und Judith Weißenborn von Jungen Schauspielhaus Düsseldorf: Es Bring zu Roman von Verena Güntner
  • 2015 Tobias Ginsburg und Daphne Ebner: Weltenbrand (Der Stückemarkt wurde in der Inszenierung von Tobias Ginsburg an der Schauburg gegründet )
  • 2014 Animal Farm in ihrer Nähe Roman von George Orwell (Produktion des Showcase Beat Le gegen sie Theater an der Parkaue Berlin mit JES Stuttgart, Kampnagel Hamburg, Mousonturm Frankfurt / M. , Theater Oberhausenund FFT Düsseldorf )
  • 2013 David Gieselmann : Über Jung (Präsentiert in der Inszenierung von Mina Salehpour am GRIPS Theater Berlin)
  • 2012 Athia Sen Guppta: Fatima (Beim Stückemarkt präsentiert in der Inszenierung von Mina Salehpour am Staatstheater Hannover)

Publikumspreis

  • 2016 Stijn Devillé für Leni und Susan (übersetzt aus dem Niederländischen von Uwe Dethier)
  • 2015 Weinlese-hernández für Padre fragmentado – ein zerstörtes Vater im Plastiksack
  • 2014 Juha Jokela für den Patriarchen
  • 2013 Vangelis Hadjiyannidis für Am Bildschirm Licht
  • 2012 Katja Hensel für Önf – Womit keine Zahl berechnet
  • 2011 Rike Reiniger für Zigeuner-Boxer

NachSpielPreis

  • 2016 Dirk Laucke : Fürcht und Ekel. Das Privatleben Glücklicher Menschen (Inszenierung von Pınar Karabulut am Schauspiel Köln )
  • 2015 Elfriede Jelinek : Schätze (Eurydike sagte) (Inszenierung von Jan Philipp Gloger am Staatstheater Karlsruhe )
  • 2014 Klaus Händl : Eine Schneise (Inszenierung von Stefan Otteni am Staatstheater Nürnberg )
  • 2013 Philipp Löhle : Trilogie der Träumer (Inszenierung von Jan-Christoph Gockel und Konzert Theater Bern)
  • 2012 Rebekka Kricheldorf : Villa Dolorosa. Turn missrateene Geburtstage (Inszenierung von Erich Sidler am Saarländischen Staatstheater Saarbrücken)

Gastland

  • 2016 Belgien
  • 2015 Mexiko
  • 2014 Finnland
  • 2013 Griechenland
  • 2012 Ägypten
  • 2011 Türkei

Weblinks

  • Heidelberger Stückemarkt auf der Homepage der Theater der Stadt Heidelberg
  • Das Festivalportal zum Heidelberger Stückemarkt von nachtkritik.de

Belege

  1. Hochspringen↑ Preistheater 2011 , Heidelberger Stückemarkt Archiv, Abgerufen 12. Juni 2015
  2. Hochspringen↑ Kluge Gefühle. Preis des Heidelberger Stückmarkts in FAZ vom 10. Mai 2017, Seite 12
  3. Hochspringen↑ Preisträger , abgerufen 21. Februar 2016
  4. Hochspringen↑ Ulf Schmidt betrifft den Autorenpreis des Heidelberger Stückemarks , Der Standard vom 5. Mai 2014, abgelaufen am 7. Juli 2014