Das Tanztheater International (eigene Schreibweise TANZtheater INTERNATIONAL ) ist eines der besten in Hannover stattfindendes Festival für internationalen zeitgenössischen Tanz . Seit September 1985 zeigt September aktuelle Tanzproduktionen an verschiedenen Spielorten in Hannover. Das Programm soll sicherstellen, dass der öffentliche Dienst und die Menschenrechtsinitiativen erfüllt werden.

Inhalt

Das Programmkonzept wird von der Predator Actor Positioning Internationale Choreographers , die Mitglieder von Hannover wurde, gehalten. Bekannt Gruppe Wie Auch bekannt less Ensemble präsentiert nebeneinander Ihre Arbeiten, stirbt vom Solo bis hin zur groß angelegten Gruppenstück verschieden künstlerischen Formate HABEN Kann.

Ausgewählte Gruppe Wird über EINEN ZEITRAUM von mehreren jahren kontinuierlich eingeladen um sie drängen sich vor Ort Einblick in künstlerischen Entwicklungen, Unterschiedlich Themen und choreografische Handschriften zu GEBEN. Zu dieser Groep gehörten bzw. hörte du a.

  • Cie Accrorap (FR)
  • Cie Caterina Sagna (IT / FR)
  • Cie Heddy Maalem (FR)
  • Club Guy & Roni (NL)
  • Gintersdorfer / Klaßen (DE)
  • Helena Waldmann (DE)
  • Jan Lauwers & Needgesellschaft (BE)
  • Jo Fabian / Abteilung
  • Kenneth Kvarnström & Co. (SE)
  • L’A. / Rachid Ouramdane (FR)
  • LEV / Sharon Eyal und Gai Behar (IL)
  • Lisbeth Gruwez / Voetvolk (BE)
  • VA Wölfl / NEUER TANZ
  • Spanner (BE)
  • Pierre Rigal / Compagnie dernière Minuten (FR)
  • Raimund Hoghe (DE / FR)
  • Rosas (BE)
  • WArD / waRD Ann Van den Broek (BE / NL)

This Begleitung der Arbeit von Choreografinnen und Choreografen sind Parteien bestandteil Dezember Festivalkonzeptes, das seit 2001 auf übergeordnete Themenschwerpunkte verzichtet. Stattdessen geht Tanztheater International Unterschiedlich Gesellschafts- und / oder tanzgeschichtlich relevant Teilaspekten im Rahmen des Gesamtfestivals nach.

Die künstlerischen Leitung Wie Auch Festivalleitung Liegt seit Ende der 1980er Jahre in den Hander von Christiane Winter, stirbt Auch Jurymitglied bei der sterben Tanzplattform Deutschland 2004 und 2008 beim Internation Alen Choreografenwettbewerb wo Ballett Gesellschaft Hannover (bis 2013) und beim Internation Alen Movimentos Tanzpreis 2009 Krieg. Sie ist Trägerin des Stadtkulturpreises 2008 des Freundeskreises Hannover . [1] Im Juni 2010 Würde Christiane Winter – stirbt zweithöchste Auszeichnung der Landeshauptstadt Hannover, stirbt Stadtplakette , verliehen. [2] Seit 2015 ist Winter Beiratsmitglied für den Bereich Theater / Tanz des Goethe-Instituts. [3]Im Dezember 2015 Würde Christiane Winter – MIT – DM Verdienstkreuz am Bande des Wert Large Sein der Bundesrepublik Deutschland für ihr Verlobungs für den Zeitgenössischen Tanz ausgezeichnet, Welches ihr Anfang 2016 in Hannover überreicht Wurde. [4]

Geschichte

1985 Fand erstmals das historische Festival Tanztheater International statt. DAMIT GEHÖRT es bundesweit zu den Ältesten Festivals des Genres und Hut EINEN Partei Platz in der bundesweiten Kulturlandschaft eingenommen. [5] [6] Es Festival – Name lautete Anfang „Theater Fünfundachtzig“ ab ihnen second Jahr verlag gelöscht sich der Fokus jedoch immer mehr auf den Bereich Internationaler Zeitgenössischer Tanz, so that der Titel nach Zwischentiteln (Tanz und Theater International) letztlich in den HEUT Namen entlassen wurde.

1997 Wurde das Festival mit Blick auf das Jahr 2000 als Kooperationspartner für sterben Expo 2000 , wo Weltausstellung in Hannover, ausgewählt und mit Gehört Einer 25-tägigen Sonderausgabe mit täglich bis zu zwei Vorstellungen zu den Hauptprojekten Dezember Kultur- und Ereignisprogramms. In Zeitraum gewann eine der Zuschauerzahl 12.000 Erretter. [7] 1999 zur 15. Jubiläumsausgabe, Wird ein Fotobuch mit Impressionen des Festival Fotograf Thomas Ammerpohl Veröffentlicht am (Titel: „Tanztheater INTERNATIONAL im Fokus von Thomas Ammerpohl“). Im Jahr 2000 Würde Braunschweig als Zweiter Festivalstandort mit einbezogen, war bis 2006 so beibehalten Werden Könnte. Im nächsten Jahr fand die Veranstaltung wieder ausschließend in Hannover.

Das Festival wurde im Jahr 2008 im Rahmen des Festivals Tanz und Theater eV im Februar 2008 in Hannover von der Tanzplattform Deutschland 2008 eingerichtet.

Aktuelle

Im Jahr 2015 Könnte vom 3. bis zum 13. September in Hannover sterben BEREITS 30. Festivalausgabe präsentiert Werden, mit Einer Auslastung von 92% schloss sterben. [8] Spielorte des Festivals 2015 Waren sterben OrangerieHerrenhausen, das Schauspielhaus und der Ballhof Zwei des Niedersächsischen Staatstheater Hannover Eulen sterben Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover .

Die kommende, 32. Ausgabe des Festivals Tanztheater International wird vom 30. August bis zum 9. September 2017 statt finden. Als Spielorte sind die Orangerie Herrenhausen und die Bühnen des NiedersächsischenLandestheaters Hannover vorgesehen.

Gemeinsam Mit Dem Ballett der Staatsoper Hannover Realisiert Tanztheater International 2012 erstmal Unter dem Namen „Think Big“ ein Künstlerresidenzprogramm für junge Choreografinnen und Choreografen. Of this Wird Durch Die Förderung der Stiftung Niedersachsen , wo Stiftung Kultur Region Hannover und das Kulturbüro der Landeshauptstadt Hannover und ermöglicht Wird seitdem alljährlich durchgeführt. Seit 2014 engagiert sich auch für die Region Hannoverfür das Projekt. Die folgende Choreografinnen und Choreografen gerechnet wurden bislang hierfür Ausgewählt: 1. Projektdurchlauf 2012: Philipp van der Heijden, Chikako Kaido und Yaron Shamir. 2. Projekt Durchlauf 2013: Matthias Kass, Maura Morales und Shumpei Nemoto. 3. Projektdurchlauf 2014: Miquel G. Font, Shannon Gillen, Robert Przybyl. 4. Projektdurchlauf 2015: David Blàzquez, Mélanie Lomoff, Andrew Skeels. 5. Projektdurchlauf 2016: Carla Jordão, Edan Gorlicki, Ashley Wright. Die Choreografinnen und Choreografen erarbeiten Jeweils während der Theater Sommerpause Mit Einem Eigens hierfür ausgesuchten neun- bis zehnköpfigen Projekt-Ensemble im Probenräumen Dezember Ballett der Staatsoper kurze Ensemblechoreografien drehen, im Rahmen von Tanztheater International zur Uraufführung kommen die. [9]

Orte

Tanztheater International malte nicht über einen eigenen Spielort. Hauptgastspielort des Festival Regelmässig befestigen Ist Die Orangerie Herrenhausen im Großen Garten in Herrenhausen , stirbt Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover Eulen verschiedenen Bühnen Dezember Niedersächsischen Staatstheater Hannover .

In der Vergangenheit Teufel Festivalvorstellungen im Künstlerhaus Hannover, im Sprengel Museum Hannover , im am Theater Aegi , im Hannover Congress Centrum , in der Theaterwerkstatt Hannover, im Studio Theater EXPO Plaza , im Kulturzentrum Pavillon und ein Verschiedener Spielstätte in Braunschweig statt, wo das Festival in den Jahren 2000 bis 2006 sein zweites Standhüten.

Leckereien

Träger des Festival Ist die 1988 gegründete, gemeinnützige Eingetragene Verein zur Förderung der Kultur elle Austausch Nationale und Internationale freier Tanzes und Theater-Gruppe: Tanz und Theater eV, Erste Jahre Teufel in freier Trägerschaft statt sterben.

Der Verein verpflichtet sich, durch die Präsentation zu handeln, Tanzproduktionen für die Sparte Zeitgenössischer Tanz (zu Anfang auch Theater). Dieses Festival wurde von Jahren in Zusammenarbeit mit der Landeshauptstadt Hannover, Deutschland und Deutschland veranstaltet und hat eine 90% Aussicht auf die Stadt.

2006 entschied Veranstalter wo Biennal in Unterschiedlich Stadt stattfindenden Tanzplattform Deutschland (bestehend aus sich bundesweit für den Tanz engagierenden Veranstaltern und Institutionen) sich zu sterben, sterben Ausrichtung wo Tanzplattform Deutschland 2008 in Die Hände des Tanz und Theater eV – ebenfalls in Zusammenarbeit mit der Landeshauptstadt Hannover – zu Arzt. Vom 21. bis zum 24. Februar 2008 Würde stirbt so 8.e Ausgabe der Tanzplattform Deutschland mit Zehn Produktion „Made in Deutschland“ in 22 Vorstellungen präsentiert, stirbt von über 450 internat Ellen Fachbesucher besucht Wird.

Nach der Ausrichtung geht der Tanz und Theater eV in sterben Gemeinschaft der bundesweiten Co-Veranstalter der Tanzplattform Deutschland ein, um available in Zukunft of this Weicht Tanzereignis weiter mit Begleiter zu can.

Finanzierung

Das Festival finanziert sich aus Fördersummen verschiedener Öffentlicher Institutionen Eulen aus Eintrittseinnahmen. Es Träger des Festivals Verfolgt als gemeinnützige Verein keine Gewinnabsicht. Alles Mittelfließen in der Realisation des Festivals. Die Hauptförderer wo vergangenen Jahre sind sterben Landeshauptstadt Hannover / Kulturbüro, sterben Stiftung Niedersachsen , sterben Sparkasse Hannover [10] Sowie das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur .

Gastspiel deutscher Konzern Wird daruber Hinaus auf Antrag zum Teil von Nation Alen Performance Netz Unterstützt internationales Gastspiel Wird von Fall zu Fall von einzelnen Kulturinstitutionen des jeweiligen Länder gefordert. [11]

Das Festival erhaltet keine feste Förderung, probiert den Fördermittel für jede Festivallausgabe neu.

Bedeutung in der internationalen Tanzszene

Das Tanztheater International befindet sich in den internationalen Festivals, die internationale Szene in Deutschland bedienen. [12] Eine weitreichende Präsenz des Festival in der über Region allein Medien und in der Fachpresse (Ankündigungen Feste und Besprechungen Einzelne Vorstellungen) Tragen zur Bekanntheit des Genre Tanz als zeitgenössische Kunst bei. [13] [14]

Literatur

  • Thomas Ammerpohl: Tanztheater INTERNATIONAL. Kallmeyer Verlag, 1999, ISBN 978-3-7800-0116-0
  • Franz Anton Cramer: Wer heilt du bist mein Klassiker – Festival Tanztheater International. in: Theater der Zeit (Hrsg. Theater der Zeit eV, Berlin), Oktober 2006
  • Katja Schneider: Perfektion und Hymnus – Neues von Itzik Galili und Emanuel Gat beim Festival Tanztheater International. in: Tanzjournal (Hrsg. Friedrich Berlin Verlagsgesellschaft), Oktober 2006
  • Andreas Berger: Und alles ist gut – Das neue Stück von Guy Weizmann und Roni Haver. in: Tanzjournal (Hrsg. Friedrich Berlin Verlagsgesellschaft), Oktober 2006

Einzelstunden

  1. Hochspringen↑ Laudatio zum Stadtkulturpreis 2008 auf der Website des Freundeskreises Hannover eV
  2. Hochspringen↑ Nina Reinecke: Stadtplaketten verkaufen. ( Memento vom 5. Juli 2013 im Webarchiv archive.is )In: leinehertz.net . 17. Juni 2010, archiviert am 5. Juli 2013, abgerufen am 30. Januar 2014.
  3. Hochspringen↑ Goethe-Institut, Gremien . goethe.de. 2015. Abgerufen am 21. Januar 2016.
  4. Hochspringen↑ Landeshauptstadt Hannover, Aktuelle Meldungen . hannover.de. 2016. Abgerufen am 22. Februar 2016.
  5. Hochspringen↑ Kulturportal Deutschland: Bühnenfestivals (Website im Auftrag des Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien)
  6. Hochspringen↑ Darstellung der Tanz- und Theaterfestivals in Nds. durch das nds Ministerium für Wissenschaft und Kultur auf der Website
  7. Hochspringen↑ Pressemitteilung der EXPO 2000 ( Memento vom 16. August 2009 im Internetarchiv )(PDF-Datei; 22 KB)
  8. Hochspringen↑ Festival Tanztheater International mit Besucherplus . www.focus.de. 13. September 2015. Abgerufen am 21. Januar 2016.
  9. Hochspringen↑ „Think Big“ . tanznetz.de. 6. September 2015. Abgerufen am 21. Januar 2016.
  10. Hochspringen↑ Förderengagement der Sparkasse Hannover . sparkasse-hannover.de. Abgerufen am 15. Oktober 2012.
  11. Hochspringen↑ Gasspielförderung . institutfrancais.de. Archiviert vom Original am 6. Februar 2013. Abgerufen am 15. Oktober 2012.
  12. Hochspringen↑ Körperinszenierungen zwischen Bild und Blick . goethe.de. August 2005. Abgerufen am 15. Oktober 2012.
  13. Hochspringen↑ Wenn Hip-Hop-Theater wird . Braunschweiger Zeitung. 9. September 2013. Abgerufen am 30. Januar 2014.
  14. Hochspringen↑ Tanztheater International . Monatsmagazin nobilis. Abgerufen am 30. Januar 2014.