Das Science & Art Festival Phaenomenale ist ein in Wolfsburg beheimatetes Festival , welches die Verbindung zwischen Wissenschaft, Kommunikation, Kunst und Musik widmet.

Geschichte der Phaenomenale

2007 ist das Festival aus einer Kooperation des Kunstvereins Wolfsburg mit dem PhænoEntstanden. Späte sind verschiedene, wechselnde Kooperationspartner hinzugekommen, die z. B. das Kulturwerk der Stadt Wolfsburg. Diese Festveranstaltungen finden im Stadtgebiet statt. Bis 2012 Wurde das Festival jährlich ausgerichtet, ab 2013 Wird es als Biennale fortgeführt. Das Programm Veranstaltung hat der anspruch ein Jeweils Wechselndes Oberthema mit aktuellem gesellschaftsrelevanten BEZUG Möglichst umfassend zu vermitteln. Das Festival Arbeit Mit Verschiedenen Forschung Sein Reich Tongue Wie zb with the ZKM Karlsruhe, der Technischen Universität Braunschweig, Eulen international renommierten Künstlern, Wie z. B. Karl Bartos, Schwestern Harun Farocki. Im Jahr 2013 Wurde im Rahmen der Phaenomenale Zum Ersten Mal der mit 10.000 € dotierte „Social Media Art Award“ vergeben. Of this Auszeichnung Wird eine eine / n Künstler / in für ein Künstlerisches Werk vergeben, das auf aktivitäten in sozial Netzwerk basiert oder this Form, wo Kommunikation und Bedeutungsproduktion reflektiert und Kommentiert. 2015 wurden Preise in zwei Kategorien vergeben: Der Social Media Art Award und der Human Interface Award. Beide Preise waren Schmuckstücke mit 5.000 € dotiert.

Die Phänomenalen

Die Dinge der Letzten Jahre waren:

Phaenomenal 17: Play – Die Welt geschrieben, Wir spielen Welt, ua Petra Fröhlich, Prof. Dr. Angela, Schwarz, Dr. Reiner Knizia, Dmitri Kapitelman

Phaenomenale 15: Das Geheimnis, ua Mit Markus Beck Dahl, Florian Mehnert, Aram Bartholl, Marc Lee, Scenocosme, Sebastian Schmieg und Silvio Larusso

Phänomenal 13: Jeder Mensch ist mit Luther Blissett, Hans Scheirl, RICOLOOP, PUPPETMASTAZ

Phänomen 11: Neue Freunde, Neue Feine. Die digitale Welt: Bedrohung oder Chance? , mein Philipp Geist, Hans-Dieter Huber, Adrian Sauer , Timm Rautert , Sascha Lobo , Aram Bartholl , Matthias Fritsch

Phänomenal 10: Risiko unbegrenzt? Meine Mutter : Harun Farocki , Peter Licht , Theater Aspik , Kathrin Röggla , Max Müller , Susanne Prinz, Stefan Hölscher, Rik Reinken , Andreas Bee

Phaenomenale 09: Traumschiff Raumschiff mit ua: Die Sterne , Sonja Rohde, raumlaborberlin, Mars Patent, DJ Mond, Hubert Zitt, Guy Allott, Mariko Mori , Rolf Nohr, Annette Tiet Berg

Phaenomenale 08: Dinge in Bewegung mit ua: Die Türen , Dennis Graef, Norman Tuck, Alexander Laner , Jacques Palminger , Thomas Bartels, Oliver Grau , Frau Kraushaar , Arthur Ganson, Nova Huta, Clemens Schwender

Phaenomenale 07: Maschinen für alle , ua mit Karl Bartos , robotlab, Katharina Sykora , Olaf Val, Robert Pfaller , Anton Kaun, Lynne Marsh, Martin Gretsch , Stelarc , Peter Fromherz , Robots In Disguise, Claus Pias , Jodi (Künstlerkollektiv)