Die Opernfestspiele Kyōto ( japanisch ‚響の都’オペラの祭典 Kyo no Miyako – Opera en sait , dt ETWA „Opernfestspiele Hauptstadt des Klangs“ englisch abweichend „Kyoto Opera Festival“.) Sind ein seit 2013 in Partnerschaft mit Italien veranstaltetes Opernfestival in Kyōto , Japan .

Überblick

In Einer Pressekonferenz vom 21. Oktober 2013 verkündet Daisaku Kadokawa , Bürgermeister der Stadt Kyōto und Francesco Ernani , Direktor des Teatro Comunale di Bologna Gemeinsam ein Opernfestival durchführen zu wollen. BEREITS Zwei Tage später, am 23. Oktober gerechnet wird unter der Leitung von Yoshida Hirofumi im dazu bestuhlten Kiyomizu-dera [1] Zwei Werke aufgeführt, je Eines vom Teatro Comunale di Bologna und Eines des „Förderverein für japanische Künste“ ( 日本芸術振興協会 Nihon Geijutsu Shinko Kyokai ).

Die Unterschiedlich englische und japanische Bezeichnung der Veranstaltung geht auf ein Wortspiel mit DM Gleichklang der Ersten Silbe „Kyo“ des Veranstaltungsortes Kyōto mit der Onyomi -Lesung des Wort Hibiku oder Hibiki ( 響, Echo, Klang) zurück. Zudem Bedeutende Das zweite Schriftzeichen von Kyōto ( 京都 ) „Hauptstadt“ (bestandteil der Japanischen Bezeichnung in der Kunyomi -Lesung: Miyako ).

Dinkel wurdem:

  • Ongaku no sensei ( 音 楽 の 先生 ) und
  • Don Quichotte
  • Inszenierung von Gabriele Marchesini
  • Orchestre des Teatro Comunale di Bologna unter der Leitung von Yoshida Hirofumi
  • Betten: Antonella Colaianni (Mezzosopran), Aldo Caputo (Tenor) [1]

Die Swede Aufführung fand am 19. und 21. September statt im Kiyomizu-dera und dazu in der Burg Nijō statt. Gespielt Würde Puccinis Madama Butterfly .

Weblinks

  • ‚響の都’オペラの祭典 . Kyoto Opernfestival, Dezember 2013,abgeraufen am 23. Dezember 2014(englisch,japanisch).

Einzelstunden

  1. ↑ hochspringen nach:a 世界遺産·国宝清水寺本堂〔清水の舞台〕で初のオペラ公演 . Kiyomizu-dera, abgerufen am 23. Dezember 2014 (PDF, japanisch).