Das Gauklerfest ist ein Musik- und Klein Art -festivalen, das seit 1988 jährlich im sauerländischen Attendorn stattfindendet.

Geschichte

Das Gauklerfest geht zurück Auf eine Initiative des Jugendzentrums Attendorn und Zwei lokale Jong Lage – und Clownerie -Gruppen, sterben im Sommer 1988 einen Tag lang Auf einer provisorischen Bühne Auf dem Marktplatz der Stadt Aufführungen Abwürgen Spitze vera. Einziger gebuchte Künstler Waren sterben Clowns Jordy & Gerome. Im Nächsten JAHR Wuchen sterben Beteiligung aufgeführt, ab 1990 kommen erste Bandauftritte zum Kleinen Art hinzu und Sponsor beginnt dich zu Engagierte warten. 1992 über das neu gegründete Kulturbüro der Organisation, war einer der Ausbau der Aktivitäten ermöglichte. Im Laufe des 1990er Jahre Werden aus dem kleinen Kindern Fest ein Festival that auf Zentral Platz der Innenstadt mit mehreren Bühnen stattfindet und in der Fußgängerzone Einer von Frei Willigen Getrag Kinderspielstraße bietet.

Seit dem Jahr 2000 Kamen auch nationalkontinent Musik nach Attendorn. Außerhalb des Spielens ist dies der Fall.

Im Bereich Kleinkunst gastierte zahlreiche internationale Künstler auf dem Gauklerfest und Einzugsgebiet des Festivals erweitert sich kontinuierlich. 2005 wurde erstmalig als 20.000 Besucher registriert. [1] Regelmässig Tempo Kabarettistin sterben Lioba Albus , Eine Geburt Attendornerin, in ihrer Rolle als Mia Mittelkötter Auf dem Gauklerfest auf.

2009 wurde Wurde Programm für Bühnen eingeführt. Die Hauptbühne für Kleinkunst befindet sich in Altenmarkt, wo sich Bandauftritte auf der Feuerteich-Bühne befinden. Die Bühne an der Breite Techt ist seit 1992 im Klein ART Anwendungen, am Schüldernhof findet Hauptsächlich das Kind-Anwendungen Platz. Am Kirchplatz Sind Nachwuchskünstler und Open-Stage-Bereich zu finden.

Weblinks

  • Website der Festivals

Einzelstunden

  1. Hochspringen↑ Ausstellung sieht 20 Jahre Gauklerfest . Der Westen, 1. Juni 2008