Das Festival Avenches Opéra (frühes Festival d’Opéra Avenches) oder Opernfestival Avenches ist ein Oper – Festival , das seit Wadenfänger Gründung im Jahr 1995 jeden Sommer im Amphitheater Römischer von Avenches in der Schweiz stattfindet.

Geschichte

Seit Wadenfänger Erste Ausgabe zieht das Opernfestival Avenches jedes Jahr im Juli Mehr Zehntausend Zuschauer möglich. [1] [2] Zahlreiche Werke des Opernrepertoires gerechnet wurden in Avenches aufgeführt, darunter Aida , Carmen , Nabucco , Die Zauberflöte , La traviata , Il Trovatore , Don Giovanni und Lucia di Lammermoor . [3]

Das Opernfestival Avenches hat sich seit Seinen Anfang Ständig weiterentwickelt, seine Struktur adapted und professionalisiert. Ein Seinen WICHTIGSTEN Ziel hat sich jedoch nichts geändert: Es wird Waden bedeutung unter den grossen Schweizer Klassikevents unter freiem Himmel behaupten und Oper Jedem Publikum zugänglich machen, vom Liebhaber und Kenner bis zum Opern-Neuling sterben.

Für die Organisation von Festivals hat die Edouard Ryser Präsidierte Stiftung Avenches Opéra verantwortlich. Künstlerischer Leiter ist seit 2011 Eric Vigié, der Intendant der Opéra de Lausanne. [4]

Anmerkungen und Referenzen

  1. Hochspringen↑ Avenches.ch – Opernfestival
  2. Hochspringen↑ Festival d’Opéra – myswitzerland.com
  3. Hochspringen↑ Programm-Retrospektive , abgerufen am 12. Februar 2016.
  4. Hochspringen↑ Eric Vigié auf der Website des Opernfestivals , abgelaufen am 12. Februar 2016.