Das Donauinselfest auf der Donauinsel in Wien ist ein Freiluft- Musik Festival mit freiem Eintritt, das von der SPO veranstaltet Wird [1] und seit 1984 jährlich gegen Ende Juni (bis 1990: Ende Mai) An einem Wochenende stattfindet. Ich bin an der Reihe, die Millennium Tour, und ich bin mir sicher, dass du das schnellste Freiluft Musik Festival in Weltweit sein wirst.

Geschichte

Initiiert wurde das Event vom Stadtpolitiker Harry Kopietz . Vorläufer ist 1983 ein „Kultur elles Frühjahresfestes“, das Auf den fertiggestellten Bereich um sterben Floridsdorfer Brücke auf die Damals im Endausbau befindliche Donauinsel stattfindet. Die Auktritte von Minisex , Tom Pettings Hertzattacken und Heli Deinboek hatten 160.000 Fans, die Erwethes wurden 15.000 angezogen.

Aus dem „Versuchsballon“ wurde im Lauf der Jahre Eine dreitägige Veranstaltung Auf einem Festgelände, das sich über 4,5 Kilometer von der Reichsbrücke bis zur Nordbrücke erstreckt. Auf rund 27 über das Gebiet verteilten Bühnen Treta Musiker wo verschiedenste Musik Rich – Zunge und deutschsprachige Vertreter der Klein – Kunst auf, daneben ist also Zahlreiche Leistungsschauen, Snack, Verkaufs- und Informationsstände. Eines der Höhepunkte war das Feuerwerk, Welches Jeweils am Samstag Stattfand und mehr als 20 Minuten gestorben. Seit 2008 wird auf das Feuerwerk verzichtet, da es die sehr zahlreichen Bühnenperformances ablenkte. Sicherheitstechnisch ist dies auch von Vorteil, als die Belastungsspitzen von der Heimfahrt der Besucher usw. serviert wurden. Für 2009 war zu einem anderen Termin ein eigenes Festival auf der Donauinsel, wurde aber erworben. [2]

Das 25. Donauinselfest fand wiegt im Juni 2008 unter anderem in Wien ausgetragenen Fußball-Europameisterschaft ersten Anfang September statt. Seit 2009 findet die Party wieder, die Ende Juni verehrt. [3]

Harry Kopietz, wo das Donauinselfest bis 2008 Organisiert, übergab DANACH sterben Hauptverantwortung hängt Christian Deutsch , wo Kopietz Gas in die neue Funktion als SPO Landesparteisekretär nachfolgte. Von 2005 bis 2012 Krieg für die Projektleitung des Festes Sascha Kostelecky verantwortlich. [4] I November 2012 wurde bezeugt, dass die Projektleitung ein Thomas Waldner übertragen wurde. [5]

Zahlen und Daten

Seit Längerem Gibt den Veranstalter Mehr als eine Million Besucher Halben pro Tag ein – 2007 beispielsweise insgesamt ein sterben 2,6 Millionen Besucher, 2013 3,2 Millionen Besucher, [6]2014 3,1 Millionen. [7] Damit wäre das Donauinselfest das größte Freiluft-Festival Europa. Durchschnittlich halten 250.000 Besucher simultan auf der Insel auf. [8]

2008 wurde laut Veranstalter bei einem Budget von 5,5 Millionen Euro ca. 40 Millionen Euro eingespielt, was vor allem gastronomischen Betrieben und der Hotellerie zugute kommen dürfte. Der durchschnittliche Umsatz der rund 150 Stände lag bei ca. 50.000 Euro, die Standmitte betrug 400 Euro pro Laufmeter. [9]

Über die Verschmutzung des Geländes wurden reduziert, wurde durch Pfandbecher offiziell, die ein Melee von Mitternacht wieder zurückgenommen wurden. 2007 Gab es erstmal eine Hausordnung , in der die Mitnahme von Spirituosen und von Glasflaschen unspeaked und stichprobenartige Control vorgeseh sind. Für Sicherheit und Reibungslosen Ablauf sorgen für ein Aufgebot an Polizei und etwas 1400 ehrenamtlicher Helfer. 2011 wurde ein neues Sicherheitskonzept etabliert, was bedeutet, dass Sie die Sicherheitszonen und die Videoüberwachung der Zu- und Abgänge besser begrüßen werden.

Konzerte (Auswahl)

1992 spielt Udo Jürgens vor 220.000 Zuschauern 1993 Krieg Einer der grossen Höhepunkt das Konzert Falco (siehe , LIVE Donauinsel ) mit mehr als 150.000 Fans. Die Ursache liegt in der Häufigkeit der Erschütterungen. Davor Krieg bereitet während Nachtflug durch einen Blitzschlag der Strom kurzzeitig ausgefallen. 1995 spielte die Kelly Family 250.000 Besucher, 2006 sang Christina Stürmer an der Ö3-Bühne für Rindfleisch 180.000 Zuschauern. Am 23. Juni 2007, Rainhard Fendrich „Statt und für“ die Zwei Tage vorverdorben Georg Danzer Vor rund 200.000 Besuchern auf.[10]

Literatur

  • Edward Larkey: Landschaften und kulturelle Legitimität in Wien. Vergleich des Stadtfestes und des Donaufestes in: Abstracts der Generalversammlung, American Anthropological Association, Washington DC, S 360, 1993
  • Gerhard Walter, Hans Steiner: Vergiss Woodstock. Die Geschichte eines Welterfolges. 20 Jahre Wiener Donaufest . echomedia, wien 2003, ISBN 3-901761-21-7 .
  • Klaus Winkler: Regionalwirtschaftliche Aspekte und Besucherzufriedenheit von Großveranstaltungen. Fallstudie Wiener Donaufest . Dissertation, Wirtschaftsuniversität Wien 2004

Weblinks

Commons: Donauinselfest – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Offizielle Webseite zum Donauinselfest
  • Brot, Bier und Spiele . Falter vom 18. Juni 2003 ( Memento vom 14. Juni 2012 im Internet Archive )
  • Rückblick zum 25. Jahresjubiläum

Einzelstunden

  1. Hochspringen↑ Danube Festival 2017 vom 23. – 25. Juni 2017 Startseite der Offisiere Website zum Donauinselfest 2017.
  2. Hochspringen↑ Viele Sterne, aber kein Feuerwerk (ORF Wien, 14. August 2008)
  3. Hochspringen↑ Donau Festival 2010, aber ich Juni (ORF Wien, 28. August 2009)
  4. Hochspringen↑ Wer hck dasDonauinselfest? ( De Presse , 20. Juni 2007)
  5. Hochspringen↑ Rathauskorrespondenz vom 15.11.2012 – Neuer Projektleiter Waldner loesen Kostelecky ab
  6. Hochspringen↑ 3,2 Millionen belagerte Krawatte Donauinselfest , kuriert.at vom 24. Juni 2013
  7. Hochspringen↑ Meldung vom 30. Juni 2014 auf der Website des ORF
  8. Hochspringen↑ http://derstandard.at/1277338898516/Interview-Ein-Gewisses-Restrisiko-bleibt-immer?seite=3
  9. Hochspringen↑ Donauinselfest bringt 40 Millionen Euro (ORF Wien, 3. September 2008)
  10. Hochspringen↑ donauinselfest.at – Allein beim Fendrich-Konzert Ist 200.000 Menschen vor der Festbühne